Auf Kolibriflügeln

Sabrinas Blog. Wortknüpfereien, Inspirationspartikel und mehr

Wie viel Kaffee pro Normseite trinkt eine Autorin eigentlich wirklich? Was passiert, wenn Romanfiguren dein Sofa blockieren und heimlich deine Baumkuchenspitzen essen? Hilft Rohrreiniger gegen Schreibblockaden? Diesen und anderen wichtigen Fragen gehe ich in meinem Blog auf die Spur!

Interessiert an Berichten rund um Kultur, Politik & Co. in Lateinamerika und speziell in Perú? Dann besucht meinen Spezialblog www.sabrinarequipa.de!

 

Gedanken zur Wahl: Vom Umgang mit den Anderen.

Aufrufe zur Wahl sind gut – aber wir dürfen uns nicht die Illusion machen, dass diese Aufrufe genügen. Langfristig brauchen wir mehr als markige Hashtags.

Erst schreiben, dann überarbeiten?

»Erst schreiben, dann überarbeiten!« Eine sinnvolle Hilfestellung beim Schreiben, aber taugt sie zur goldenen Regel? Ist Durchbeißen immer die Lösung?

Leipziger Buchmesse 2017

Die Leipziger Buchmesse ist jedes Jahr wie ein erweitertes Familientreffen. Überall Buchmenschen, die den gleichen liebenswerten Wahnsinn teilen, inspirierende Gespräche führen und zwischendrin auf teure Fritten schimpfen.

Auf halbem Weg: März 2017

Der März ist traditionell ein spannender Monat. Schließlich steht die Leipziger Buchmesse ins Haus … und kann sich angesichts der vollen To-Do-Liste kaum hereindrängeln.

Hilfe – wer sind Sie, und was tun Sie in meinem Roman?

Was tun, wenn plötzlich fremde Figuren im Roman auftauchen – die blöderweise schon seit der ersten Seite dabei sind?

Hallo, ist da jemand? – Oder: Der stille Februar

Entgegen der vollmundigen Versprechungen vom Jahresanfang war es hier in den vergangenen Wochen sehr still.

José María Arguedas und die Magie des richtigen Moments

Es gibt Bücher und Autoren, die einem nicht auf Anhieb Zugang gewähren. Manchmal ist es, als ob sie auf den richtigen Moment warten. Zuletzt passiert ist mir das mit dem Peruaner José María Arguedas, der am 18. Januar 106 Jahre alt geworden wäre.

Auf halbem Weg: Januar 2017

Mit der Monatsmitte ist es ganz ähnlich wie mit Weihnachten: Sie kommt meistens sehr plötzlich und vollkommen unerwartet.

Von Glückstagen und verrückten Entscheidungen: Ein Rückblick

Am Freitag ist es auf den Tag fünf Jahre her, dass ich eine Entscheidung getroffen habe, die mein Leben verändert hat. Ein Rückblick.

Ein Blick zurück – und einer nach vorn

2016 ist vorbei, 2017 steht auf der Matte. Der erste Blogeintrag in diesem Jahr widmet sich somit nicht weiter überraschend dem Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate – und natürlich dem groben Ausblick auf das, was im neuen Jahr ansteht. Einen guten Vorsatz kann...

Der gefrorene Fuchs

Besucherzahlen

  • 12880Besucher insgesamt:
  • 17Besucher heute:

Archive