Kojotengott und Sterndämonin

Genre: Historische Fantasy
Setting: Mexiko im ausgehenden 19. Jahrhundert
Umfang: 450 Normseiten

Mexikos alte Götter haben die Welt längst verlassen. Ihr einstiger Diener, der listige Kojotenwandler Rufus, ist zurückgeblieben – und glücklicher Herr seines eigenen Schicksals. Das ändert sich, als die Götter ihre Rückkehr beschließen und Rufus in ihr Ränkespiel hineingezogen wird: Wenn er seinen Hals retten will, muss er einen verschollenen Gott finden, bevor die kapriziöse Agavenherrin Mayahuel es tut. Rufus heftet sich an Mayahuels Fersen. Doch zwischen Göttern, Menschen und Gestaltwandlern ist nur wenig, wie es einmal war – und nahezu nichts, wie es scheint …

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies. Sie können die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen